DSON Importer - Sarunas virtuelle Welt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

DSON Importer

Poser

Der Dson Importer ist ein Script, das die Nutzung der Daz Genesis-Figuren in Poser ab Version 9 ermöglicht. Unterstützt werden Genesis und Genesis 2. Eine Nutzung von Genesis 3 in Poser hat Daz leider nicht vorgesehen. Daher funktionieren die neuen Figuren nicht fehlerfrei unter Poser.


Weiterführende Informationen in englischer Sprache sowie die Bezugsmöglichkeit bei Daz3d findest du auf dieser Seite: -> KLICK!



Installation

Wichtig: Die richtige Script-Version
Poser Pro 64 bit Versionen -> Installation von Dson Importer 64 bit
Poser bzw. Pro 32 bit Versionen -> Installation von Dson Importer 32 bit

Am einfachsten ist die Installation per DIM. Dieser hält alle nötigen und angepassten Dateien für die korrekte Installation bereit. Das setzt natürlich eine Konfiguration des DIMs auf die eigenen Bedürfnisse voraus. 


Alternativ dazu kann man die erforderlichen Dateipakete auch manuell bei Daz3d herunterladen. Diese 3 Pakete sind für den Betrieb unter Poser erforderlich:


  • Dson Importer for Poser
  • Genesis Starter Essentials
  • Genesis 2 Starter Essentials 

Die Pakete enthalten derzeit diese Komponenten:

Screen Dson Importer Dateien
Screen Genesis Starter Essentials Dateien
Screen Dateien Genesis 2 Starter Essentials
Die für den Betrieb relevanten Dateien beim Genesis 2 Paket habe ich umrandet. 

Beim Dson Importer Version musst du nur die Installationdatei herunterladen, die auf dein Betriebssystem sowie die Poserversion abgestimmt ist. Siehe auch mein Wichtig weiter oben.

Installationsorte: 

1. Der Dson Importer selber wird ins Poser Programmverzeichnis selber installiert - wie alle Scripte. Nach dem Starten der Setup-Exe wird man durch die Installation geführt, in der man diesen Ordner auswählt. 

2. Für den Figuren-Content legst du dir am besten eine eigene Bibliothek an, in der du künftig alles Genesis Zubehör installierst. Bei mir teilen sich alle Genesis-Generationen eine gemeinsame Bibliothek.

Merke: Als Poser Anwender musst du stets sowohl die Daz-als auch die PoserCF-Dateien eines Genesis-Produktes installieren!

Zur Erklärung:

Die Dateien mit dem Vermerk PoserCF heißen Poser Companion Files - also Poser Begleitdateien; die Daz Dateien enthalten die eigentlichen Inhalte.  Poser CF Dateien braucht der Dson Importer, um Inhalte der Daz Studio Dateien in Poser verwenden zu können. Daher kann es ohne Daz Studio Dateien nicht klappen.

Außerdem bringen sie die aufs Poserformat konvertierte Dateien für die Poser-Bibliotheken mit. Anhand eines praktischen Beispiels eines G2M-Kleidungsstücks aus dem im Starter Paket. Es besteht aus 4 Dateien wie alle für Poser konvertierten Daz Inhalte.

Surf's Up Flipflops.cr2
Surf's Up Flipflops.duf
Surf's Up Flipflops.png
Surf's Up Flipflops.py

Die Dateiendungen .CR2 und .PNG sind dir bereits von Poser bekannt. 
DUF ist das neue Dateiformat für Daz Studio Dateien.
PY kommt vom Python - einer Scriptsprache.


Damit der Dson Importer seinen Dienst tut, muss das Script nicht extra aufgerufen werden, da es als Addon immer automatisch geladen wird, sobald du Poser startest.

Auf meiner Infoseite über Daz Genesis schreibe ich ein bisschen mehr über die Figuren der Generation 1 und 2, die mit dem DSON Importer funktionieren. 


Funktionsweise
Wenn alles korrekt installiert wurde, läuft es folgendermaßen ab. Du lädtst die gewünschte Figur aus der Bibliothek. Dann siehst du dieses Fenster:
Jetzt brauchst du Geduld, denn es dauert eine Weile, ehe die Figur im Posen Raum erscheint. Ist sie dann geladen, wird sie dir beispielsweise so angezeigt.
Screen
Poser Screen
Wie du vielleicht bemerkt hast, ist automatisch der G2M mit Body ausgewählt.

Nun kannst du die einzelnen Bestandteile eines Kleidungsets nacheinander laden. Sie werden in der Regel der jeweiligen G2-Figur automatisch zugeordnet und angepasst, ohne dass du dich darum kümmern musst. 

Es muss aber immer die Figur mit Anzeige Body aktiv sein, bevor das nächste Kleidungsstück oder Haar geladen wird.

Doch es gibt manchmal auch Ausnahmen, wo du das doch wieder selber erledigen musst. Dann hat der Ersteller nicht darauf geachtet oder nicht gewusst, wie man das tut.

Screen
Bei jeder Aktion bei den Genesis-Figuren meldet sich das kleine Fenster mit Meldungen vom Dson Importer und liefert einen Statusbericht ab. 

Man sollte dem Laden von Genesis-Inhalten immer ein bisschen mehr Zeit einräumen, auch wenn man manchmal den Eindruck hat, Poser gibt keine Rückmeldung mehr bzw. es sogar angezeigt bekommt. Je besser der PC ausgestattet ist, umso schneller wird das Ganze ablaufen.

Das endgültige Aussehen deiner Genesis-Figur siehst du erst nach dem Rendern. Die Vorschau ist anfangs gewöhnungsbedürftig, dient aber einem flüssigeren Arbeiten.
Der Dson Importer erledigt die meisten Aufgaben im Hintergrund, ohne dass er über das Script Menü aufgerufen werden muss. Das liegt daran, dass er als Addon gestartet wird. Wenn du unter Windows - Addons schaust, wirst du einen Eintrag finden. Das aber nur so zur Info. Machen musst du nichts damit.

Die Einstellungen und Funktionen rufst du im Menü über Script -> Dson Support auf. 
Es werden dir drei Einträge gezeigt:

  • SubDivision (erst ab Poser 10 und Pro 2014)
  • Importer Preferences...
  • Transfer Active Morphs

Unter SubDivision kannst du mit dem Wert regeln, wie genau die die Darstellung sein soll. Es gibt die Optionen Level 0, Level 1 und OFF (AUS).

Tipp:
Wenn sich jeder Schritt nur wie in Zeitlupe durchführen lässt, schalte auf OFF. 
Vor dem Rendern aktiviere ein Level wieder, sonst schauen die Render nicht gut aus.

Transfer Active Morphs kann manchmal helfen, Löcher in der Kleidung (Pokes) auszugleichen, aber sehr oft hilft es nicht. So sind jedenfalls meine Erfahrungen damit. Für die neue Genesis 2 Figuren wird es in der Regel nicht gebraucht.
Screen
Um die Importer Preferences habe ich bislang nicht oft aufgerufen. Bei mir funktioniert der Dson Importer gut.

Copy Shader Tree On Material Change  war bis heute nicht aktiviert bei mir. 
Daher weiß ich nicht, was genau das bewirken soll. Nun habe ich die Option mal testweise aktiviert, um es herauszufinden.

Show Progress On Load bewirkt das Anzeigen der kleinen Meldungs-Fenster vom Dson.

Cache Folder nennt den Ort, wo der Dson seinen Daten-Cache abspeichert. Mit Clear kannst du ihn leeren.

Writeble Runtime Folder Hier liegt der Dson Importer in der Runtime einen DSON-Ordner an, in dem er seine Daten abspeichert von Vorgängen, die er gesteuert hat. Das hat den Vorteil, dass bereits einmal geladene Figuren in Zukunft schneller laden.

Log File ruft mit Show die Log-Datei auf, in der alle Aktionen festgehalten werden. 

Version  hier steht die aktuell installierte Versionsnummer, mit der du arbeitest. 

Meine Screens habe ich in Poser Pro 2014 erstellt, falls es bei dir anders ausschauen sollte.
Screen

Fazit aus meiner Praxis

Der Dson-Importer arbeit mit Poser Pro 2014 in der Regel gut zusammen. Meine Erfahrungen mit Poser 9 waren jedoch eher frustrierend, weil vieles nicht klappte. 


Den Dson Importer zum Laufen zu kriegen, ist möglich aber nicht einfach. Ich habe immer wieder von anderen Anwendern über deren Schwierigkeiten gehört, selbst wenn sie alles befolgt hatten. Vielleicht hängt es auch davon ab, welchen Content man dafür besitzt.


Inzwischen arbeite ich nicht mehr mit dem Dson Importer, wenn ich die Genesis-Figuren bearbeiten will. Das tue ich lieber mit Daz Studio, für das sie an sich gedacht sind, weil das Arbeiten dort sehr viel flüssiger läuft und auch die Vorteile des Content-Anpassens älterer an neuer Figuren durch das Autofit-Tool mit sich bringt.


Daz geht den Weg mit Genesis 3 ohne Poser, denn der Dson Importer wurde nicht an die neue Figuren-Generation angepasst. Es gab wohl auch von Seiten der Content-Ersteller zu viele Probleme, die Inhalte Poser-Anwendern zur Verfügung zu stellen.

Stand: 10.09.2016

nach oben

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü